Saison 2005 - Theater Nikolassee

Theater Nikolassee
Theater Nikolassee
Direkt zum Seiteninhalt
Historie
Das Gespenst von Canterville
Fassung Wiegand
Nach dem gleichnamigen Roman von Oscar Wilde. Es gebinnt im Jahre 1575, Hier lebt Eleonore, die  Frau des Sir Simon, noch als Herrin auf Schloß Canterville. Ihren Gatten liebt und verehrt sie, aber er ist auch rasend eifersüchtig. Sein Freund und Waffenbruder Sir Geoffrey, dem Sir Simon leider mehr vertraut als seiner Frau, intrigiert gegen Eleonore. Sie hat ihn mehrfach abgewiesen, und diese Schmach kann der stolze Lord nicht verwinden. Sir Simon glaubt seiner Lüge, das das Kind in Eleonores Bauch von Sir Geoffrey ist. Rasend vor Wut stösst er seiner Frau vor dem Kamin im Schloß ein Schwert in den Bauch – der Blutfleck wird nie mehr verschwinden. Sir Simon ist nun verdammt, als Gespenst  auf Schloß Canterville zu erscheinen. Doch dann zieht eine amerikanische Familie ein und die Dinge kommen ins rollen.
13.12.2018
Zurück zum Seiteninhalt